Malteser Altenbeken > Schulsanitätsdienst > Schulsanitätsdienst - Über uns

Malteser Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst
Im Rahmen des Schulsanitätsdienstes leisten junge Malteser Erste Hilfe bei Notfällen in ihren Schulen. Durch die Unterstützung entsprechender Schulsanitätsprojekte an Schulen betreibt der Malteser Hilfsdienst eine besondere Form der Jugendarbeit.

So trägt die Zusammenarbeit mit den Schülern und Lehrkräften, welche nicht nur eine Menge Spaß und Freude für alle Beteiligten bedeutet, bereits erste Früchte weit über den Schulsanitätsdienst hinaus.

Durch das Wecken des Interesses an der Ersten Hilfe werden bei vielen Schülern bereits früh die Weichen gestellt, wenn es um die spätere Bereitschaft zum Helfen und die persönliche soziale Kompetenz geht. So haben sich bereits einige unserer Mitglieder, welche zuvor im Schulsanitätsdienst aktiv waren, weitergehend ausbilden lassen, und sind heute im Bereich des Sanitäts- und Rettungsdienstes ehrenamtlich für den Malteser Hilfsdienst in Lippe tätig.

Nicht zuletzt wegen dieser und ähnlicher Erfolge genießen die Schulsanitätsprojekte auch höchste Anerkennung und Unterstützung seitens der Kultusministerien.
Pädagogische Grundlagen
Der Schulsanitätsdienst dient dazu, soziales Handeln zu praktizieren und dieses für später, auch außerhalb der Schule einzuüben. Dabei gilt es, Inhalte des Erste-Hilfe-Unterrichts in praktisches Handeln umzusetzen und somit durch direkten Praxisbezug und Anerkennung im Schulbereich eine zusätzliche Motivation für das Lernen zu schaffen. So leisten Schulsanitäterinnen und -sanitäter unter Aufsicht und Anleitung der Lehrkräfte Erste Hilfe bei Schülerunfällen. Das tägliche Geschehen an Unfallstellen zeigt, dass rein kognitives Wissen um die Technik der Ersten Hilfe noch keine wirkliche Hilfe darstellt. Die soziale Kompetenz zum Helfen muss sich von Kindheit an entwickeln können.
Mitwirkung
Die Mitwirkung im Schulsanitätsdienst ist grundsätzlich freiwillig und erfolgt unter Anleitung einer Lehrkraft. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Grundlehrgang. Darauf aufbauend bieten die Malteser einen Schulsanitätskurs an der entsprechenden Schule an. Dabei arbeiten sie eng mit den Schulen und Lehrern zusammen und helfen bei der Einrichtung des Schulsanitätsdienstes.
Ziel
Hauptanliegen des Schulsanitätsdienstes sind die Unfallverhütung und die Erste-Hilfe-Leistung während des Unterrichts, im Pausenhof, bei Schulsportveranstaltungen und Wandertagen sowie sonstigen schulischen Veranstaltungen.
Einsatz
Die Schulsanitäter sind während der Pausen und bei Veranstaltungen mit ihrer Ausrüstung präsent und können an bekannt gegebenen und besonders gekennzeichneten Stellen erreicht werden. Während des Unterrichts werden Sie vom Sekretariat aus über Lautsprecherdurchsagen, Handy oder Piepser alarmiert. Sie betreuen und versorgen einfache Verletzungen oder plötzliche Erkrankungen unter der Aufsicht einer Lehrkraft. Bei schwerwiegenden Verletzungen und Erkrankungen setzen Sie den notwendigen Notruf ab und sorgen so für eine weitergehende qualifizierte Versorgung durch den Rettungsdienst. Dabei überbrücken die Schulsanitäter die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und stellen somit selbst ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Notfallversorgung dar.
Fortbildung
Die im Schulsanitätsdienst mitwirkenden Schülerinnen und Schüler und auch die betreuenden Lehrkräfte werden vom Malteser Hilfsdienst regelmäßig zur Auffrischung und Vertiefung ihres Ausbildungsstandes durch Informationen und Fortbildungen auf dem Laufenden gehalten. Für die Schulsanitäterinnen und -sanitäter werden Exkursionen und Übungen angeboten. Außerdem können sie sich, um noch mehr Praxiserfahrung zu sammeln, an Sanitätseinsätzen der Malteser beteiligen.

Falls Sie noch mehr über den Schulsanitätsdienst erfahren wollen, wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Referat Ausbildung. Wir beraten Sie gerne bei der Planung und Einrichtung und bei Fragen rund um den Schulsanitätsdienst.
 

Zum Seitenanfang ^

Erste-Hilfe Kurs

Der nächste Erste-Hilfe Kurs findet am 10.03.2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr im Buker Pfarrheim statt. Eine Teilnahmeanmeldung ist erwünscht.

Helferabend

Die Helfer treffen sich jeden Freitag um 20:00 Uhr in der Unterkunft im Pfarrheim in Buke. Alle 14 Tage findet eine KatS-Ausbildung statt. Informationen gibt es beim Leiter Notfallvorsorge.

...weil Nähe zählt.

...weil Nähe zählt

Infofilm

XHTML 1.0 validiert

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS validiert

CSS ist valide!

© 2018 Malteser Hilfsdienst e.V.
Bookmark bei: YiggBookmark bei: Mister WongBookmark bei: WebnewsBookmark bei: LinkarenaBookmark bei: del.ici.usBookmark bei: Google