Malteser Altenbeken > Aktuelles > Aktuelles 2020

Aktuelles 2020

Jahreshauptversammlung 2020 Jahreshauptversammlung (24.10.2020)
Nachdem die Versammlung am ursprünglichen Termin im März noch der Corona–Pandemie und dem dazu eingeführten Lockdown zum Opfer gefallen ist, haben die Malteser Altenbeken ihre Zusammenkunft am 24. Oktober 2020 nachgeholt. Dazu wurde im Vorfeld erstmals die Eggelandhalle als Versammlungsort ausgewählt und ein ausgeklügeltes Hygienekonzept mit Abstand und Maskenpflicht erarbeitet. Allerdings war wie erwartet der Besuch in diesen besonderen Zeiten schwächer als in den Vorjahren.
Begonnen wurde die Zusammenkunft mit einer Andacht, die Michaela Bendfeld vorbereitet und gehalten hat. Nach einem vom Team der Feldküche zubereiteten Imbiss hat die in 2019 neu als Ortsbeauftragte berufene Sonja Naujocks ihre erste Versammlung souverän geleitet. In ihrem Tätigkeitsbericht ist sie neben den allgemeinen Themen auch auf die Unterstützung eingegangen, die sie von den Helferinnen und Helfern vor Ort gespürt hat und die sie in ihrer Aufgabe bestärkt hat. Für den Bereich der Feldküche konnte Stefan Rüther von einem Rekordjahr berichten, was die Zahl und den Umfang der Kocheinsätze angeht. Herausgeragt haben dabei insbesondere die Verpflegung der Zugpilger auf der Wallfahrt der Malteser nach Lourdes und das Pfingstzeltlager der Malteser Jugend, aber auch der Verkaufsstand beim Viaduktfest oder die Katastrophenschutzübung in Höxter.
Im Bereich Katastrophenschutz hat Uwe Heidemann als Leiter Einsatzdienste der Ortsgliederung an die Helferinnen und Helfer appelliert, die angebotenen Fachausbildungen wahrzunehmen und sich weiterzubilden, zumal die staatlichen Vorgaben und Anforderungen nicht geringer werden. Die Ausbildungen vor Ort werden gut besucht und wahrgenommen, wobei auch hier ein leichter Rückgang zu verzeichnen ist. Positiv ist, dass der Einsatzeinheit 04 Höxter, in der die Ortsgliederung Altenbeken eingebunden ist, seitens des Landes NRW ein neuer Betreuungs–LKW zugewiesen wurde, der nun in Buke stationiert ist. Dieser bietet gegenüber dem bisherigen LKW neue und erweitere Möglichkeiten, im Einsatzfall schnell und zielgenau helfen zu können.
Michael Brenker berichtete für den Bereich Ausbildung und Schulsanitätsdienst, dass mit Tim Reuter nun ein vierter Erste–Hilfe Ausbilder der Ortsgliederung angehört. Ebenfalls konnte er von einer erfreulichen Anzahl von öffentlichen Kursen und solchen für Firmen und Behörden berichten, die in 2019 erfolgreich durchgeführt wurden. Zu erwähnen ist hier auch, dass am Gymnasium St. Kaspar in Neuenheerse ein Schulsanitätsdienst vom MHD Altenbeken angeboten wird, der von Andreas Gottschalk mit großem Engagement geleitet wird und sehr erfolgreich seinen Dienst vor Ort leistet.
Geschäftsführer Martin Rüther konnte für 2019 ein ausgesprochen gutes finanzielles Ergebnis präsentieren. Die hohe Anzahl an Kocheinsätzen und Erste–Hilfe Kursen spiegelt sich dabei in besonderer Weise wider. Zudem konnte sich die Ortsgliederung über eine Zuwendung aus dem Fördertopf von "Westlotto" freuen, die regelmäßig einen Teil der Einnahmen sozial–caritativen Organisationen zukommen lässt. Die Ortsgliederung ist daher in einer soliden finanziellen Lage, um zukünftige Aufgaben und Projekte anzugehen und zu fördern.
Im Anschluss an die Berichte für das Jahr 2019 standen verschiedene Wahlen auf der Tagesordnung. Unter der Wahlleitung von Uwe Heidemann wurden zunächst Mike Swienty und Petra Tegtmeier als Vertreter der Ortsgliederung bei den Diözesanversammlungen der Malteser in der Diözese Paderborn gewählt, die alle zwei Jahre stattfinden. Allerdings ist auch hier noch unklar, wie das 2020 turnusmäßig anstehende Treffen stattfinden kann.
Als neue Kassenprüferin für die ausscheidende Ursula Heidemann wurde Sandra Rüther gewählt.
Die Wahl eines neuen Kassenprüfers wurde notwendig, weil Ursula Heidemann in der Versammlung offiziell zur neuen Geschäftsführerin der Ortsgliederung Altenbeken berufen worden ist. Auch diese Berufung sollte ursprünglich schon im März 2020 erfolgen. Sie übernimmt den Posten von Martin Rüther, der bereits in 2019 angekündigt hat, sein Amt nach 15 Jahren zur Verfügung zu stellen. Nach kurzer Suche hat sich dann Ursula Heidemann bereit erklärt, diese Position zu übernehmen. So konnte bereits zu Beginn des Jahres 2020 der Übergang schrittweise eingeleitet und eine Einarbeitung gewährleistet werden.
Tim Reuter wurde für sein langjähriges Engagement in der Ortsgliederung von der Bezirksbeauftragten Marina Stork mit der Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet. Neben seinen Aufgaben und Fortbildungen zum Gruppenführer im Katastrophenschutz hat er in den vergangenen Jahren eine Vielzahl sanitätsdienstlicher Fortbildungen besucht und sich zum Erste–Hilfe Ausbilder ausbilden lassen – wie alles ehrenamtlich neben seinen beruflichen Aufgaben. Diese Auszeichnung ist ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und die erbrachten Dienste und Einsätze, sie soll aber auch Ansporn sein, sich weiter einzubringen und mitzumachen.
Marina Stork übermittelte als Bezirksbeauftragte die Grüße des Diözesanverbands und bedankte sich für die geleistete Arbeit. Sie zollte der Ortsgliederung Respekt und Anerkennung für den gelungenen personellen Übergang in den Positionen der Beauftragten und der Geschäftsführerin. Ein Umstand, der heute nicht mehr selbstverständlich gelingt. Gleichzeitig rief sie alle Helferinnen und Helfer auf, sich für Aufgaben auf überörtlicher Ebene zur Verfügung zu stellen und die eigenen Erfahrungen dort mit einzubringen.
Im Anschluss daran beendete die Ortsbeauftragte Sonja Naujocks die Versammlung. Sie bedankte sich bei allen, die trotz der momentan schwierigen Bedingungen den Weg in die Eggelandhalle gefunden haben. Das sonst noch übliche gemütliche Beisammensein mit angeregten Gesprächen und Diskussionen musste dieses Mal leider ausfallen, so dass sich anschließend alle Corona–konform auf den Heimweg gemacht haben.

[Bilder ...]

 

Zum Seitenanfang ^

Erste-Hilfe Kurs

Der nächste Erste-Hilfe Kurs findet am 20.06.2020 von 09:00 bis 17:00 Uhr im Buker Pfarrheim statt. Eine Teilnahmeanmeldung ist erwünscht.

Helferabend

Die Helfer treffen sich jeden Freitag um 20:00 Uhr in der Unterkunft im Pfarrheim in Buke. Alle 14 Tage findet eine KatS-Ausbildung statt. Informationen gibt es beim Leiter Notfallvorsorge.

...weil Nähe zählt.

...weil Nähe zählt

Infofilm

XHTML 1.0 validiert

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS validiert

CSS ist valide!

© 2020 Malteser Hilfsdienst e.V.
Bookmark bei: YiggBookmark bei: Mister WongBookmark bei: WebnewsBookmark bei: LinkarenaBookmark bei: del.ici.usBookmark bei: Google